11.2.7. Die Regulierung des Antriebes der Kupplung

Der Knoten der Regulierung des Antriebes der Kupplung:

1 – die untere Spitze des Luftzuges
2 – die Kontermutter
3 – die Regelungsmutter
4 – der Riegel powodka
5 – powodok
6 – die Gabel der Ausschaltung der Kupplung



Ihnen werden gefordert werden
  • Der Schlüssel "auf 10" (zwei)
  • Das Lineal

Den Antrieb der Kupplung regulieren von der Veränderung der Länge des Luftzuges, den Zug der Kontermutter auf der Spitze des Luftzuges schwächend und abwendend oder, die Regelungsmutter auf der Spitze des Luftzuges umkehrend.

Der volle Lauf des Pedals der Kupplung soll (110±5) mm bilden.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Uprite das Lineal in den kleinen Teppich des Fußbodens so, dass war ihre Skala die Ebenen des Platzes des Pedals der Kupplung senkrecht. Nach dem Oberteil des Platzes des Pedals machen Sie das Zeichen auf der Skala des Lineales (oder merken Sie sich diese Bedeutung).

2. Drücken Sie bis zum Anschlag auf das Pedal der Kupplung und machen Sie das Zeichen auf der Skala des Lineales. Die Verschiedenheit dieser Bedeutungen wird ein voller Lauf des Pedals der Kupplung eben.

3. Für die Regulierung des Laufs des Pedals der Kupplung schwächen Sie den Zug der Kontermutter auf der Spitze des Luftzuges des Antriebes der Kupplung und wenden Sie die Kontermutter auf etwas Wendungen ab.

4. Kehren Sie (für die Verkleinerung des freien Laufs) um oder wenden Sie (für die Erhöhung des freien Laufs) die Regelungsmutter auf der Spitze des Luftzuges ab. Prüfen Sie noch einmal den Lauf des Pedals der Kupplung. Ziehen Sie die Kontermutter fest. Wenn es misslingt, den Lauf des Pedals in den aufgegebenen Grenzen zu gewährleisten, so muss man den Defekt im Mechanismus der Kupplung suchen.